RT164 unterstüzt die ROTEN NASEN beim Sommersfest im Schießtal

15.148 € Erlös beim ROTE NASEN Sommerfestival im Schießtal unterstützt durch RT164 Stuttgart Solitude

Remseck, 22. Juli 2012. Zum zweiten Mal hat der Verein ROTE NASEN Clowns im Krankenhaus sein Sommerfestival mit lokalen Bands im Schießtal auf dem Firmengelände von Wolfgang Ebert veranstaltet. Tatkräftig unterstützt wurde der Verein in Organisation und Durchführung zum Festival vom Serviceclub Round Table Stuttgart Solitude 164 und von Familie Ebert. Sponsoren und Förderer halfen großzügig mit Sach- und Geldspenden.
Die elfjährige Bianca übt sich als Jungartistin. Unter Anleitung versucht sie, durch Rotieren einen farbigen Plastikteller auf einem Stab zum Drehen zu bringen. „Das ist ganz schön schwierig“, gibt sie nach mehreren Versuchen zu. Der Pforzheimer Mitmachzirkus Globulini unter Fabian Link ist erstmals beim Festival dabei. Kinder können Jonglieren lernen, Hochseillaufen und mehr. Neben dem Mitmachzirkus gibt es für die Kleinen allerlei Unterhaltung. Manche üben sich im Dosenwerfen und gewinnen tolle Preise, andere lassen sich beim Kinderschminken in einen Löwen verwandeln. Auch die Erwachsenen kommen auf Ihre Kosten. Nacheinander treten Bands aus der Umgebung auf und bringen das Schießtal zum Beben: Unter anderem sind die LM All Stars des Lise-Meitner Gymnasiums, die Barberlights und Cherry Gehring & Band mit von der Partie. Und zwischen den Auftritten treiben die ROTE Clowns ihre Späße  mit den Gästen und den Musikern. Der Besucherrekord von 700 Leuten im Jahr 2009 wurde in diesem Jahr auf jeden Fall getoppt. Der Erlöse von 15.148 € kommt den acht Projekten der ROTE NASEN im Land zugute. Insgesamt 27 geschulte Clowns sind in Baden-Württemberg, Berlin und Brandenburg in Kinderstationen und Senioreneinrichtungen regelmäßig unterwegs, um kranken Menschen mit Humor die Angst zu nehmen und den Heilungsprozess positiv zu beeinflussen